Das Konzept

 
 
 
 
Schön das du uns gefunden hast.

Hallo!

Fällt es dir gerade schwer, dir mehr als ein resigniertes Lächeln für uns abzuringen?

Nicht schlimm.

Wir verstehen, aus dem einen oder anderen Grund geht es dir gerade nicht so gut. Du fühlst dich erschlagen, traurig, mutlos, resignierst? Scheiße. Ein kleiner Teil von dir ist sicher auch frustriert und wütend. Du kennst genug Menschen, die nicht mit Problemen geschlagen scheinen! „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist für sie nur eine Ansammlung von Worten.  Kein dunkles Wölkchen über deren Himmel.

Warum du?!

Ehrlich?

Keiner weiß es. Und den lieben Gott (seine Existenz vorausgesetzt) können wir nicht fragen.

Aber wir verraten dir etwas. Nichts neues, aber grundlegend wichtig:

„Es wird besser. Mit jedem Tag den du durchkämpfst geht es ein winziges Stückchen Berg auf.“

Frustriert dich diese Aussicht nur noch mehr??

Komm schon! Du bist stark. großartig. geduldig. Lass die Augen fest auf das Licht am Ende des Tunnels geheftet!

Warum es uns gibt.

Wir sind hier, für euch. „Simple as that.“

Wir wissen nicht exakt wie du dich fühlst und stecken nicht in deinen Schuhen. Gleichwohl standen auch wir, wie ihr, schon vor der Herausforderung eines Gangkhar Puensu. 

Das gedankliche Abbild dieses riesigen Bergmassivs lässt sich zum Glück leichter bezwingen als sein leibhaftiges Pendant. Nichtsdestotrotz, es bedarf Durchhaltevermögen, Training, der richtigen Ausrüstung & wahrer Mitstreiter  den Gipfel zu erklimmen.

Selbst mit einer Hilfe zur Selbsthilfe. Ganz allein schafft man es nicht..

 

 Deine Unterstützer

Hier kommen wir ins Spiel. Wir versorgen dich mit dem nötigen Wissen, feuern dich an und helfen mit deine Motivation zu erhalten.

Das Wissen

Von humorvoll, sarkastisch bis sachlich informativ konzipierte Texte versorgen euch mit den nötigen Informationen & Wissen scheinbar unüberwindbare Situation zu meistern. Nicht von heute auf Morgen, sondern in einem nachhaltigen Prozess als „Hilfe zur Selbsthilfe.“

Die richtige Ausrüstung

Um deinen aktuelle Situation verbessern zu können hilft es sehr, substanzielles Wissen mit dem richtigen Handwerkszeug & praktischen Lösungshilfen zu kombinieren. Aus diesem Grund haben wir das Internet gründlichst durchforstet, für euch vertrauenswürdige Anbieter und unterstützende Produkte identifiziert.

Aus unserer Erfahrung heraus besonders hilfreiches fasst Jesse für euch unter der Rubrik „Jesse empfielt“ zusammen. Ihr seht, wir lassen euch nicht im Stich – sind stets an eurer Seite, leisten erstklassige „Hilfe zur Selbsthilfe.“

Zu den gesammelten Ergebnissen gelangt ihr übrigens über die jeweiligen Gefühlssituationen unter „Deine Situation“ oder „Der steinige Weg“.

Die Belohnung – Stufe für Stufe

Der Beschluss etwas am „Status quo“ zu ändern, den inneren Schweinehund zu überwinden, stark zu bleiben – mit dem Ziel sich wieder glücklich fühlen zu wollen – all das kostet Kraft. Ganz zu schweigen von der steten Verlockung zu resignieren oder sein Vorhaben auf die Zukunft zu vertagen. Oh ja, wir haben ihre Zugkraft noch sehr deutlich vor Augen.

Unser Vorschlag: in regelmäßigen Abständen eine kleine Motivation für die kommenden Etappen einzubauen.

Ein sehr wirkungsvoller Weg ist es, sich & seine bisherigen Anstrengung zu honorieren. Ob durch Sport, einfach mal fünf gerade sein zu lassen, ein lecker gekochtes Dinner oder unserer Favourit: „die persönliche Belohnung“.

Auch bekannt unter den Begriffen „Wohlfühlshoppen“ oder „Shopping Therapie“.

Obgleich es definitiv nicht exzessiv genutzt werden sollte, ist es eines der effektivsten Mittel sein finales Ziel – wieder sorglos sein – zu erreichen. Das durch die Anwendung der „Shopping Therapie“ freigesetzte Dopamin (Glückshormone ;*) wirkt stimmungsaufhellend, hilft beim Abbau schädlichen Stresses und zaubert uns ein Lächeln auf die Lippen – just wenn wir es dringend brauchen!

Kleinen „Push“ Erlebnissen wie diesen sei dank, erscheint der berüchtigte Weg zum Ziel nun gar nicht mehr so lang.

Am Ziel

Die Wolken über euren Köpfen werden vergessen sein. Was bleibt ist ein fantastisches Gefühl. Persönliche Rewards dokumentieren eure kleinen & großen Triumphe –  erzählen von deiner wahren Stärke und Kraft.

„Hilfe zur Selbsthilfe“ erleichtert dir den Weg. „Hilfe zur Selbsthilfe“ wir lassen dich damit nicht allein!

mehr

An sich selbst denken ≠ egoistisch

An sich selbst denken – es ist ok.

An sich selbst denken – ein bißchen Egoismus braucht der Mensch.

Du weißt was wir meinen, manchmal gibt es Momente, in denen einem Alles zu viel wird. Deine Umgebung braucht dich, deine Kraft. Sie bauen auf deine Hilfe, doch du fühlst dich überwältigt. Gerne möchtest du deinen Freunden/ Familie/ Kollegen beistehen, aber die einstige Energie und Stärke scheint aufgebraucht.

Zu diesem Gefühl der inneren Erschöpfung kommt eine unglaubliche Schwere, eine innere Last, die dich jede Sekunde zusammenbrechen lässt. Du weißt nicht weiter. Von Hilflosigkeit über Frustration zu Hoffnungslosigkeit, abschließender Resignation – ein sprichwörtliches Wechselbad der Gefühle überschwemmt dich. Hier unser Tipp: Blende alle externen Forderungen und die Bedürfnisse deiner Vertrauten für einige Sekunden aus. Erstmal musst du bei dir selbst klar Schiff machen. Analysiere deine Lage. Setze Prioritäten. Finde die Stärke „nein“ zu sagen. Gehe deine eigenen Probleme strategisch und gut durchdacht an.  „An sich selbst denken“ lautet die Devise – zumindest vorerst.

Doch wo findest du Hilfe für deine eigenen Herausforderungen? Wem kannst du vertrauen? Wer unterstützt dich den richtigen Weg zu finden, gute Entscheidungen zu treffen?

 

 
 

Wie kannst du deine Probleme angehen? Hier findest du erste Hilfe:

  • Einige Probleme lassen sich allein durch Unterstützung eines Spezialisten lösen. Bei Problemen zum Thema Gesundheit oder schweren psychologischen Leiden ist dies oft der Fall. Lass dich bei dieser Art Schwierigkeiten nicht von falschem Stolz oder Schamgefühl leiten! Viele staatlich qualifizierte Helfer haben nur aus einem Grund ihren Beruf gewählt! Um dir in deiner Not zu helfen.
  • Such Dir Rat bei den Freunden, deren Leben gerade in Lot scheint. Sie haben Kraftreserven die dir fehlen. Du kannst ihnen vertrauen. Mit einem „Blick von Außen“ können sie dir bei anstehenden Entscheidungen einen Rat geben. Oder dir den Kopf waschen, wenn es nötig ist. Haben Sie gerade „wichtigere“ Dinge im Kopf und keine Zeit, dann mach dich bemerkbar! Sprich Klartext und sag ihnen, dass du gerade ihre Aufmerksamkeit  brauchst. Keine falsche Schüchternheit. Es ist ok, zuvor gewährte Unterstützung zurück zu fordern.
  • Du willst dein Problem lieber selbst anpacken? An sich selbst denken kann doch nicht so schwer sein? Wir stimmen dir zu. Keine Sorge, du hast alle Kraft die du brauchst! Zu allerer erst, werde aktiv. Sammle Informationen zu deiner Problematik. Dafür kannst du Tipps in Büchern, Audiofiles oder Videos finden. Zu den meisten Themen gibt es heute gut verständlich geschriebene Literatur. Schritt für Schritt.

Aber Achtung, Selbsthilfe ist nur bei leichten bis mittelschweren Problemen ratsam. Das Motto lautet: Hilf dir selbst, aber scheu dich nicht dir ggf. die nötige Unterstützung zu sichern.

Ein guter Anfang „an sich selbst denken“ zu praktizieren, wäre es unsere „Wie helf ich mir selbst“ Artikel unter der Katgegorie „Ausgangslage“ und „Steiniger Weg“ zu studieren. Sie können dir als Entscheidungshilfe dienen, dir die richtige Richtung weisen. Suchst du schnell und „interaktiv“ eine Lösung für deine Problematik, richte deine Frage einfach & anonym an unsere Community. Hier helfen Communitymitglieder und Experten bereitwillig mit ihren Ressourcen weiter.

 

An sich selbst denken – nur so kannst du Anderen eine echte Stütze sein.

Auch wenn uns das Bedürfnis „an sich selbst denken“ egoistisch erscheint, manchmal ist es der einzige Weg wieder zu Kräften zu kommen. Auch danach ist es essenziell eine Balance zu wahren, zwischen den eigenen Bedürfnissen und den Forderungen durch Familie, Freunde, Arbeitskollegen. Wir geben gerne zu: „Das ist viel einfacher gesagt als getan.“ Doch gib nicht auf und lass dir für deine „an sich selbst denken“ Einstellung kein schlechtes Gewissen machen. Du verdienst es, dich gut, ausgeruht und voller Elan zu fühlen. Du hast – im schlechtesten Fall – nur dieses eine Leben. Lerne es zu genießen. Wir unterstützen dich gerne auf deinem Weg dorthin.

 
 

 
 

Zähl auf uns. Deine Freunde.

Könntest du weiterführende Hilfe oder einen Motivationskick gebrauchen?

Hier gehts lang:

 

Selbstwertgefühl-rund

mehr
Hi, willst du reden?

Wir sind gerade nicht im Chat. Ruf uns einfach per Mail ;*). Aktualisiere nach 5 Minuten die Page - nicht selten gelingt es uns "live" online zu gehen.

Hallo, schön das du da bist!

Klick ENTER to chat